Aktuelle Lage am Baufinanzierungsmarkt (13.08.2009)

Viel geändert hat sich nicht am Baufinanzierungsmarkt in den letzten Tagen. Die langfristigen Prognosen stehen auf gleich bleibend bis leicht steigend und die Zinsen liegen immer noch auf einem historisch niedrigen Niveau von um die 3,5 % (5 jährige Zinsbindungen), über    4,5 % (Mittelfristige Zinsbindungen), bis 5 % (langfristige Zinsbindungen von 25 - 30 Jahren).

An dieser Grundsituation hat auch die letzte Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) am 08.06.2009 nichts geändert.

Ganz im Gegenteil. Die EZB hat den Leitzins bei einem Prozent belassen und handelt weiterhin mit Pfandbriefen, auch wenn dieser Handel nicht ausgeweitet werden soll, um Banken billiger mit Geld zu versorgen, damit im Endeffekt Unternehmer, sowie Privatpersonen leichter an Kredite kommen.

Baufinanzierung nicht durch restriktive Kreditvergabe beschränkt

Ein Problem was sich in letzter Zeit daraus ergab ist jedoch, dass die Banken das billige Geld nicht an die Kunden weitergeben. Zwar sind die Kredite im historischen Kontext gesehen niedrig, aber es klagen Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen über eine restriktive Kreditvergabe. Dies bedeutet, dass die Banken nur ungern, auf Grund der ungewissen Zukunftsaussichten bezüglich der Wirtschaftskrise, das Geld herausgeben und wenn dann mit hohen Risikoaufschlägen versehen.

Von einer „Kreditklemme" wollte Jean- Claude Trichet, Präsident der EZB, allerdings noch nichts wissen und bewertet dementsprechend die aktuellen Maßnahmen der EZB als angemessen.

Unabhängig von der Lage am Baufinanzierungsmarkt erhalten Sie von OPTIMUM Baufinanzierung eine maßgeschneiderte Finanzierungslösung, egal für welches Vorhaben. Unser Expertenteam steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und erstellt Ihnen ein individuelles, unverbindliches Finanzierungsangebot mit günstigen Zinsen!