Anbieter von Umkehrhypotheken “Immokasse” insolvent

Der deutsche Vorreiter im Bereich Umkehr- bzw. Rückwärtshypotheken, die "Immokasse", hat Ende Januar Insolvenz angemeldt.

Der Bereich ist und war für viele Kunden interessant, die teils jedoch sehr hohen Kosten standen unserer Erfahrung nach letztendlich tatsächlichen Abschlüssen oft im Weg. Da die Immokasse selbst nur als Vermittler auftrat, werden die bestehenden Verträge durch die involvierte Bank (DKB) unverändert weitergeführt.

Für Rentner, die aus Ihrer Immobilie Liquidität schöpfen möchten, ohne die Wohnung / das Haus verkaufen zu wollen, haben wir aber weiterhin interessante Finanzierungsalternativen im Angebot.