Umfinanzierung für mein bestehendes Darlehen?

Sie haben ein oder mehrere bestehende Darlehen für Ihr Haus? Nutzen Sie die aktuell günstigen Kredit-Zinsen um eine Umfinanzierung zu prüfen.

Darlehensverträge die bereits seit mindestens 10 Jahren laufen

Eine Umschuldung des bestehenden Darlehens macht in den meisten Fällen Sinn, wenn Sie eine laufende Finanzierung haben, die bereits seit mindestens 10 Jahren besteht. Also wenn Sie z.B. vor 10 Jahren oder früher einen Kreditvertrag mit einer Zinsbindung von mehr als 10 Jahren abgeschlossen haben (oft wurden 15, manchmal auch 20 jährige Zinsbindungen angeboten). Maßgeblich für die 10-Jahresfrist ist hierbei das Datum der Vollauszahlung des Darlehens.

In diesen Fällen können Sie die Darlehensverträge mit einer 6-monatigen Kündigungsfrist kündigen und müssen im Rahmen der Umfinanzierung keine Vorfälligkeitsgebühr bezahlen. Sie können den in der Regel deutlich teureren Vertrag problemlos durch einen wesentlich günstigeren eintauschen.

Gerne prüfen wir für Sie, ob Sie von diesem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen können und wieviel Ersparnis möglich ist. Nicht selten werden Zinsen in Höhe von mehreren Tausend Euros gespart. Und zusätzlich hat man neue, verlängerte Sicherheit gegen steigende Zinsen.

Ihre Zinsbindung endet innerhalb der nächsten 6 Monate?

Eine Umfinanzierung ist jeweils zum Zinsbindungsende möglich. Prüfen Sie zwingend, sofern bereits vorliegend, das Angebot Ihrer bisherigen Bank. Oft sind die Konditionen für Anschlussfinanzierungen von bestehenden Kunden deutlich teurer, als für Neukunden. Die Banken hoffen auf die Bequemlichkeit der Darlehensnehmer, da Sie nur unterschreiben und zurückschicken müssen.

Gerne prüfen wir auch hier kostenlos und unverbindlich für Sie, welche Ersparnis möglich ist.

Ausserdem können Sie zum Zinsbindungsende entscheiden, ob Sie eine größere Sonderzahlung leisten möchten. Vereinbarte Sondertilgungsmöglichkeiten spielen in diesem Fall keine Rolle.

Weiterhin besteht die Möglichkeit im Rahmen der Umschuldung einfach zusätzliches Kapital aufzunehmen, um z.B. eine Renovierung an Ihrem Haus vorzunehmen.

Ihre Zinsbindung endet zwischen 6 und 60 Monaten?

Auch in diesem Fall können Sie im Rahmen der Umschuldung von den aktuell günstigen Zinsen profitieren. Die meisten Banken bieten "Forward-Darlehen" an. Mit diesen Darlehen können Sie den Zinssatz bereits bis zu 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindung sichern. Die Zinsersparnis greift jedoch erst zum Ende des bisheren Darlehensvertrags.

Für Foward-Darlehen berechnen die Banken teils unterschiedlich hohe Aufschläge auf die Normalkondition. Für diesen Zinsaufschlag wird das Darlehen kostenfrei bis zur Auszahlung zur Verfügung gestellt. Sie haben bis dahin keine laufenden Kosten, wie z.B. Bereitstellungszinsen.

Ihre Zinsbindung endet in mehr als 60 Monaten?

Fällt Ihr Hausdarlehen nicht in das oben beschriebene Sonderkündigungsrecht und läuft noch länger als 60 Monate gibt es kein klassisches Forward-Darlehen. Aber Achtung - wurde Ihr Darlehen z.B. vor 8 Jahren voll ausgezahlt, können wir heute schon eine Umfinanzierung in 2 Jahren und 6 Monaten planen (kostenfreie Kündigung danke Sonderkündigungsrecht in 2 Jahren, Ablösung 6 Monate später), auch wenn die Zinsbindung z.B. noch weitere 7 Jahre läuft - hier ist also wieder ein Forwarddarlehen möglich.

Trotzdem besteht die Möglichkeit sich die günstigen Zinsen für die Zukunft verbindlich zu sichern. In diesen Fällen müssen Sie aber mit einer zusätzlichen laufenden Belastung und / oder mit einer Einmalzahlung rechnen.

Gerne erstellen wir auch für diese Fälle ein kostenfreies Angebot bzw. prüfen die Möglichkeiten für Sie.

Wir prüfen Ihre Umschuldungsmöglichkeit kostenlos!

Egal wie lange Ihre Darlehen noch laufen - wir prüfen Ihre bestehenden Verträge und sagen Ihnen welche Möglichkeiten Sie haben.

Umfinanzierung - 49 Bewertungen mit 4.8 / 5 Sternen

Fordern Sie jetzt ein kostenloses Angebot für Ihre Umfinanzierung an. Rufen Sie uns unter 06192 9550777 an oder nutzen Sie unsere Online-Formulare: